Zwei spektakuläre Hängebrücken am Erlebniswanderweg Ischgl - Idalp

Erlebniswanderweg Idalp

"Wünsche sind die beachtlichsten Brückenbauer und die mutigsten Begeher."
Elfriede Hablé, Österreichische Aphoristikerin und Musikerin

Kitzloch und Bärenfalle heißen sie, sind über 100 Meter lang und unglaubliche 70 Meter hoch über dem Fimbabach. Die Rede ist von zwei Hängebrücken, gebaut ausschließlich für Fußgänger, die auf der neuen Tiroler Erlebniswanderung von Ischgl auf die 2320 m hohe Idalp überwunden werden müssen.

Jeweils über 100 Meter lange und fesselnde Brücken spannen sich über die Schluchten. Sie werden durch Windseile nach unten und seitlich abgespannt. Ihre Bodenbeläge sind aus Gitterrosten, das Geländer ist aus Seilen und dazwischen gespannten Maschengittern.

Facts

Schwierigkeitsgrad mittel
Gehzeit 3 Stunden
Distanz 7,5 km
Höhenmeter 1.170 hm
Einkehrmöglichkeiten Alpenhaus, Vider Alp

Walk of Lyrics

Der Erlebniswanderweg ist um eine Attraktion reicher und wartet nun neben einer faszinierenden Landschaft auch mit Weltstars der Musikbranche auf.

Die legendären Konzerte auf der Idalp Bühne unterstreichen die Entertainment – Kompetenz von Ischgl. Den internationalen Musikstars kann man nun aber auch im Sommer begegnen, denn Rihanna, Udo Jürgens und Sting trifft man hier bei verschiedenen Inszenierungsstationen wieder. 

Fernab der Bühne – im Wald, an einem Wildbach – sind die Songs der Stars in neuer und einzigartiger Weise inszeniert. Die Poesie des Liedes steht im Mittelpunkt. Einmal still und leise als Text, um den Fokus auf die Lyric der Worte zu richten!

Adventure Stage

Schwarzwassersee / PARDATSCHER SEE

Unter dem Motto „Action – Speed – Challenge“ gibt es verschiedene Erlebniszonen von der Mittelstation bis zum Pardatschersee im Fimbatal mit einem Angebot, das begeistert. Die neuen Inszenierungspunkte sind gut und leicht erreichbar (Auffahrt mit Fimba- bzw. Silvrettaseilbahn bis zur Mittelstation) oder können auch über den Erlebniswanderweg über die Hängebrücken von Ischgl aus erreicht werden.

Mit „Air Steps“, „Wood Lines“, “Float over Water” sowie dem “Lakeside Adventure” trifft man in Ischgl nicht nur den Nerv der Zeit, sondern schafft ein dynamisches Gruppenerlebnis, das, gepaart mit Spannung erzeugenden Herausforderungen, ein innovatives Erlebnis inmitten der Ischgler Bergwelt schafft.

Wanderung durch 3 alpine Vegetationszonen

Beginn dieses lohnenden, 7,5 km langen Wanderwegs ist der ‚Kalvarienberg’. Dabei führt der circa 3-stündige Wanderweg durch drei alpine Vegetationszonen.

Im unteren Abschnitt geht es größtenteils über bewaldete Hänge; besonders eindrucksvoll ist die Durchschreitung der tiefen Kitzloch-Schlucht.

Danach gilt es zwei Mal Schwindelfreiheit zu zeigen, denn jetzt geht es in 70 Metern Höhe auf Hängebrücken über den Fimbabach: Zuerst über die Brücke Kitzjoch talauswärts mit einer Spannweite von 120 Metern; danach über die Bärenfalle taleinwärts mit 110 Metern Spannweite

Zwei weitere kleine Bächlein, die sich vor der Mittelstation befinden, passiert man mittels kleiner Holzbrücken. Klar, dass es nach so viel Mut und frischer Luft erst mal eine Stärkung im Tiroler Bergrestaurant Alpenhaus, der Videralp oder beim Grillen am Vidersee braucht.