Die Jury des 30. Schneeskulpturen-Wettbewerbs „Formen in Weiss“ hat in Ischgl ihr Urteil gefällt: Der 1. Platz geht an Simon Morgenthaler und Stefan Zuber aus der Schweiz mit der Skulptur „Die LEGO Burg“. Ab sofort können Wintersportler in der Silvretta Arena elf bis zu vier Meter hohe LEGO Fantasien aus Schnee bestaunen. Wer eine „Form in Weiss“ für die Ewigkeit sucht: Alle Schneekunstwerke sind ab Mitte März 2024 als NFT (Non-Fungible Token) in Form von Krypto-Kunst käuflich erwerbbar.

Ischgls Outdoor LEGO Welt ist eröffnet: Beim 30. Schneeskulpturen-Wettbewerb „Formen in Weiss” formten zehn internationale Künstlerpaare bei perfekten Wetterbedingungen vom 8. bis 12. Januar 2024 unter dem Motto „LEGO“ auf und neben der Piste ihre LEGO Visionen und eine vorgegebene Themenskulptur aus Ischgler Schnee. Zu bestaunen gibt es ab sofort elf spektakuläre, bis zu vier Meter hohe, ausgefallene Kreationen wie zum Beispiel der LEGO Hai unter dem Titel „Achtung Hai“, der „Express Delivery“ Fahrer auf einer Vespa, Helden wie LEGO Batman oder die Ninja-Kämpfer von LEGO Ninjago und sogar eine LEGO Burg steht jetzt mitten im Skigebiet. Zum Gewinner kürte die Ischgler Jury nach reiflicher Überlegung die Skulptur „Die LEGO Burg“ von Simon Morgenthaler und Stefan Zuber aus der Schweiz. Wer Ischgls vergängliche LEGO Welt erkunden will, besucht die verschiedenen Standorte in der Silvretta Arena oder sichert sich ab Mitte März 2024 eine LEGO Schneefigur als NFT in Form von „haltbarer“ Krypto-Kunst. Infos: www.ischgl.com

Eiskalt umgesetzt und in Schnee gemeißelt

Elf spektakuläre Schneeskulpturen, zehn internationale Künstlerteams aus vier Ländern und nur ein erster Platz. Für die Jury in Ischgl war der 30. Schneeskulpturenwettbewerb „Formen in Weiss“ eine Qual der Wahl: „Auch nach 30 Jahren beeindrucken uns die Schneekünstler jedes Jahr aufs Neue. Aus ihren kreativen Themeninterpretationen und meisterhaften Umsetzungen die besten drei von zehn auszuwählen, war auch beim Jubiläumsthema LEGO nicht einfach. Umso mehr freuen wir uns, unseren Gästen ab sofort alle Schneeskulpturen live im Skigebiet und ab Mitte März 2024 als NFT in unvergänglicher Krypto-Kunst zu präsentieren“, freut sich Jurymitglied Thomas Köhle, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Paznaun – Ischgl. Das Jury-Urteil zu den „Formen in Weiss“ 2024: Simon Morgenthaler und Stefan Zuber aus der Schweiz konnten sich ihre LEGO Skulptur „Die LEGO Burg“ vergolden. Auf Platz zwei landeten Ivo Piazza und Reiner Kasslatter aus Italien mit „Achtung Hai“. Bronze sicherten sich Thomas Mussner und Stefan Malsiner aus Italien mit ihrem „Und ich flieg, flieg…“. Die elfte und einzige vorgegebene Themenskulptur, ein LEGO Herz mit dem Namen „30 Jahre Formen in Weiss“, wurde von den beiden letztjährigen Erst- und Zweitplatzierten Ivan Holzknecht/Armin Rifesser und Ivo Piazza/Damian Piazza aus Italien gestaltet.

Schnee-Kunst für die Ewigkeit

Mitte März 2024 werden alle „Formen in Weiss“ zu Kunst für die Ewigkeit. Nach digitaler und fotografischer Aufbereitung können die einzelnen Ischgler Schnee-Skulpturen als NFT (Non-Fungible Token) in Form von Krypto-Kunst auf dem Online-Launchpad CAST STUDIO mit Castello Coins erworben werden. Alle Infos: formeninweiss-nft.com

Die Geschichte hinter den „Formen in Weiss“

Was machen wir nur mit dem ganzen Schnee? Kunst – was sonst! Mit dieser Idee wurde in Ischgl vor 30 Jahren das Schneeskulpturen-Projekt „Formen in Weiss“ ins Leben gerufen. Seitdem senden Bildhauer jedes Jahr zu einem neuen, vorab bekannt gegebenen Motto ihre Entwürfe an die Jury des Ischgler Schneeskulpturen-Wettbewerbs. Diese wählt die schönsten Einsendungen aus und lädt zehn Künstlerpaare zur Umsetzung in die Silvretta Arena. Fünf Tage haben die Schneekünstler dann Zeit, ihre Meisterwerke in der Größe von ca. 5 x 4 x 4 Metern aus Schnee im 239 Pistenkilometer großen Skigebiet entstehen zu lassen. Dank einer Lage auf größtenteils über 2.000 Metern Seehöhe und Standorten direkt an und auf den Pisten, bleiben die Skulpturen für Wintersportler nach Fertigstellung lange „erfahrbar“. Die Veranstaltung wird 2025 wieder im Januar stattfinden. Weitere Informationen zu den Top Events unter www.ischgl.com.

divider divider
Bildergalerie
01
Eindrücke

Bilder

zum Swipen
divider divider
Basistexte
02