Familienurlaub im Paznaun

Herzlich willkommen im Paznaun

Start in den Winter 2020/2021

Vorfreude Wintersaison 2020/2021

Diese Seite wird laufend aktualisiert und erweitert.
Änderungen vorbehalten.
Stand  4. Dezember 2020

Liebe Gäste!

Es ist zweifellos ein außergewöhnliches Jahr, dieses 2020. Hätte uns zu dessen Beginn jemand gesagt, wie es verlaufen würde, hätten wir es vermutlich für die Story eines Films gehalten. Doch Jammern hilft nicht, hat es noch nie. Jede Herausforderung kann Anstoß für Neues sein, für Besseres vielleicht, für Anderes jedenfalls.

Unser Tal ist mit dem Tourismus groß geworden, die Türen zur Welt öffneten sich mit den ersten Alpinisten und wurden weit aufgestoßen mit der technischen Eroberung der Berge. Und bis heute ist das Paznaun ein Tal der Gegensätze geblieben: Es ist leise und laut, langsam und schnell, traditionell und innovativ, es ist gestern und morgen, Sommer und Winter und alles dazwischen. Seine Identität wird auch ein Virus dem Tal nicht nehmen können. Das Paznaun wird geprägt von seiner Vielfalt und vor allem den Menschen, die hier dauerhaft leben und arbeiten und all jenen, die bei uns eine zeitlang zu Gast sind. Deshalb möchten wir uns bedanken: Bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die aus aller Welt bei uns sind, die Betriebe, Hotels und Gastronomie mit Leben füllen und alles dafür tun, unseren Gästen einen ebenso sicheren wie angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Und natürlich bei Ihnen, dass Sie den Weg als Gast (wieder) zu uns finden – und auch wenn wir es gerade nicht dürfen, so fühlen Sie sich dennoch umarmt.

Ihr Team vom 
Tourismusverband Paznaun - Ischgl

Aktuelle Informationen im Überblick

4. Dezember 2020

Eigentlich wollten wir die Wintersaison mit 17. Dezember beginnen. Aufgrund der aktuellen Ankündigungen der Österreichischen Bundesregierung, müssen wir den Beginn der Wintersaison aber nochmals verschieben.

ERSTER SKITAG: START DES SEILBAHNBETRIEB
Ischgl, Galtür, Kappl und See werden den Seilbahnbetrieb am 24. Dezember 2020 für Einheimische und Tagesgäste aufnehmen. Details zu den Rahmenbedingungen und zum – vorerst sicherlich eingeschränkten – Angebot (geöffnete Anlagen/Pisten, Verbindung zur Schweiz) werden wir in den nächsten Tagen bekanntgeben.

GASTRONOMIE, HOTELLERIE & BEHERBERGUNGSBETRIEBE
Der offizielle Wintersaisonstart im Paznaun ist aufgrund der weiterhin aufrechten Regelungen für Gastronomie, Hotellerie und Beherbergungsbetriebe mit 7. Januar 2021 geplant.

EINREISEBESCHRÄNKUNGEN
Ab 19. Dezember gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht für Einreisende aus einem Risikogebiet nach Österreich. Geplant ist die Einstufung der Risikogebiete auf Basis der 14-Tage-Inzidenz der positiven Coronavirus-Fälle. Alle Länder, die einen Wert höher als 100 verzeichnen, werden als Risikogebiet eingestuft. Nach fünf Tagen ist das Freitesten mittels PCR-Test möglich. Ausnahmen soll es beispielsweise für Geschäftsreisende und Pendler geben. In Kraft sein sollen sie bis 10. Jänner.


Alle Betriebe im Paznaun, haben sich intensiv für diese Wintersaison vorbereitet, um unseren Gästen ab Jänner ein maximal sicheres und entspanntes Urlaubserlebnis zu ermöglichen. Die Voraussetzung für den Wintersaisonstart bleibt dabei aber die weitere Stabilisierung der allgemeinen Corona-Situation. Denn die Gesundheit von Gästen, Mitarbeitern und Einheimischen hat oberste Priorität. Alle Details und Information rund um unser umfangreiches Gesundheitsmanagement, das weit über den behördlichen Auflagen liegt, finden Sie untenstehend.

Wir freuen uns darauf, Sie bald im Paznaun begrüßen zu dürfen. Unsere wunderschöne Bergkulisse und unsere modernen und weitläufigen Skigebiete bietet die besten Voraussetzungen für ein einzigartiges und sicheres Urlaubserlebnis.

Auf ein baldiges Wiedersehen bei uns im Paznaun!

GESUNDHEITSMAßNAHMEN WINTER 2020/2021

SICHERHEIT IN DEN SKIGEBIETEN
Die Bergbahngesellschaften im Paznaun und Samnaun bieten ergänzend zu den aktuell in Geltung stehenden, rechtlichen Vorgaben ein umfassendes Maßnahmenpaket in den Skigebieten, welches erholsame und schöne Skitage ermöglicht. Freuen Sie sich schon jetzt auf viel Platz und jede Menge Natur im Paznaun!

✅ APRÈS-SKI REGELUNGEN
Après-Ski in der bisherigen Form ist diesen Winter 20/21 in Österreich nicht möglich. Sowohl im Indoor- also auch im Outdoorbereich gilt die Regel, dass nur sitzend konsumiert werden darf. Das heißt jedoch auch, dass Sie weiterhin ein gemütliches Bier mit Ihren Freunden genießen können – wenn auch etwas anders.

GASTRONOMIE, BEHERBERGUNG & FREIZEITBETRIEBE 
Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst sowie auch die anderen Gäste und Ihre Gastgeberinnen und Gastgeber! Hier finden Sie die aktuell geltenden Bestimmungen für Beherbergungsbetriebe, für die Gastronomie, sowie für Freizeitbetriebe.
       
iSKI ISCHGL/GALTÜR/KAPPL/SEE & MYSAMNAUN APPS
Mit Beginn der Wintersaison 20/21 steht Ihnen ein neues App pro Ort zur Verfügung - künftig personalisiert. Mit der Registrierung erhält jeder Nutzer seinen personalisierten QR-Code. Dies sichert den einfachen und schnellen Eintritt in die Gastronomiebetriebe im Paznaun/Samnaun. Somit können Sie sich künftig nicht nur über das gesamte Wintersportangebot vor Ort in wenigen Klicks informieren, sondern auch gleichzeitig schnell und unkompliziert im jeweiligen Restaurant einchecken – ob am Berg oder im Tal. Viel Spaß!

App Funktion im Überblick (PDF-Download) App Funktion im Überblick
(PDF-Download)
App Funktion im Überblick (PDF-Download) App Funktion im Überblick (PDF-Download)
DOWNLOAD:
folgt!

DOWNLOADS:
Apple iOS 
Android

DOWNLOAD:
folgt!
DOWNLOAD:
folgt!

STOPP-CORONA APP
Schützen Sie sich und Ihre Liebsten und helfen Sie die Verbreitung des Virus zu stoppen. Zur Nutzung der App müssen keine personenbezogenen Daten angegeben werden. Auch werden keine Standortdaten verwendet und aufgezeichnet. Geringer Akkuverbrauch (Bluetooth low energy) und kostenfreie Nutzung.
Jetzt installieren und den Ski-Urlaub mit Sicherheit genießen!

Mehr Informationen zur Stopp Corona App


DOWNLOADS:
Apple iOS         Android

SAFE SERVICE zertifizierte Region
Zu unserem Sicherheitskonzept zählt auch die SAFE SERVICE Zertifizierung. SAFE SERVICE ist ein anerkanntes Sicherheits- und Hygienekonzept in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol und der Wirtschaftskammer Tirol. Die Initiative SAFE SERVICE hat das Ziel, unseren Gästen ein sicheres Urlaubserlebnis im Paznaun zu bieten. Um dies gewährleisten zu können werden die Mitarbeiter des Tourismusverbandes sowie der teilnehmenden Betriebe laufend mithilfe einer Lern-App über folgende Themen geschult: Schutzmaßnahmen im Gästekontakt, Abstandsregeln, Hygiene & Sauberkeit, Personalhygiene, Kontaktloses Kundenerlebnis, Situative Verhaltensmaßnahmen. Weitere Informationen

BUCHEN & STORNIERUNGMÖGLICHKEITEN
Wir empfehlen für die kommende Wintersaison den Abschluss einer Reiseversicherung. Diese versichert nunmehr Covid-19 Erkrankungen, wie jede andere unerwartete schwere Erkrankung auch. Unsere Unterkünfte bieten bei Reservierung die Europäische Reiseversicherung an und sind bei Fragen auch jederzeit für Sie da. Sonderinfoblatt zur Covid-Deckung

GESICHERTER GÄSTE CHECK-IN
Wir empfehlen unseren Gästen beim Check-In ein negatives Testergebnis, welches nicht älter als 72 Stunden ist, vorzulegen. Für Gäste, die kein Testergebnis vorlegen können, besteht das Angebot einer freiwilligen, kostenpflichtigen Testmöglichkeit vor Ort. Beim Check-in in der Unterkunft findet eine Temperaturmessung statt und es ist ein kurzer Fragebogen zur Beantwortung vorbereitet. Bitte reisen Sie nur gesund an – mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst und auch andere. Schauen wir gegenseitig auf uns – vielen Dank für Ihre Mitarbeit.

MITARBEITER-TESTS
Mitarbeiter werden vor Ort noch vor Arbeitsantritt getestet. Weiters besteht eine regelmäßige Testmöglichkeit vor Ort während der gesamten Saison.

ABWASSERMONITORING
In Zusammenarbeit mit der Tiroler Landesregierung und der Universität Innsbruck werden laufend Abwassertests durchgeführt, die mit hoher Genauigkeit auf eine Früherkennung von möglichen Infektionen hinweisen und so eine deutliche Verbesserung in der Prävention bringen würden. Maßnahmen können somit schnell und zielgerichtet gesetzt werden.

CORONA SICHERHEITSBEAUFTRAGTE
Die Gemeinde Ischgl, der Tourismusverband Paznaun-Ischgl und die Silvrettaseilbahn AG sowie bereits weitere Betriebe haben geschulte Corona-Sicherheitsbeauftragte, die darauf achten die aktuellen Vorschriften laufend und umgehend umzusetzen. Zu unserer aller Sicherheit!

VIEL PLATZ UND JEDE MENGE NATUR
Im Paznaun laufen die Vorbereitungen für den Beginn der Wintersaison auf Hochtouren. Die gesamte Paznauner Bevölkerung arbeitet mit großem Engagement daran, Ihnen durch die Gesundheitsschutzmaßnahmen ein maximales sicheres Urlaubserlebnis zu ermöglichen. Unser weitläufiges Tal mit den Orten Galtür, Ischgl, Kappl und See bietet jede Menge Platz für ein ganzheitliches Wintererlebnis. Spektakuläre Landschaftseindrücke, uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und eine Entschleunigung für Körper und Seele garantieren neue Energie in dieser ungewöhnlichen Zeit.

VERANTWORTUNG, LEIDENSCHAFT UND HINGABE
Aber die Paznauner haben sich nicht nur bestmöglich vorbereitet, um die Gesundheit der Gäste, Mitarbeiter und der Einheimischen maximal zu schützen, sondern sie arbeiten auch mit Leidenschaft und Hingabe an den Vorbereitungen für die Wintersaison 2020/2021. Gemeinsam aufeinander Acht geben!

Die wichtigsten Fragen & Antworten im Überblick

FAQ's

  • Ischgl, Galtür, Kappl und See werden den Seilbahnbetrieb am 24. Dezember 2020 aufnehmen. Details zu den Rahmenbedingungen und zum – vorerst sicherlich eingeschränkten – Angebot (geöffnete Anlagen/Pisten, Verbindung zur Schweiz) werden wir in den nächsten Tagen bekanntgeben.

Skifahren und Snowboarden wird in dieser Saison etwas anders sein. 

Ungeachtet dessen freuen wir uns sehr, Sie  wieder zum Skifahren und Snowboarden in der Region Paznaun-Ischgl begrüßen zu dürfen. Wir sind davon überzeugt, dass unsere 4 Orten (Galtür, Ischgl, Kappl und See) ausreichend Platz für schöne und erholsame Winter-Urlaubstage bieten: Ob auf unseren über 500 Hektar (das entspricht mehr als 700 Fußballfeldern) täglich präparierten Pistenfläche, auf über 70 km Langlaufstrecken oder auf über 60 km Winterwanderwegen.

Unter folgendem Link  finden Sie aktuelle Informationen für die Wintersaison 2020/2021:


Geben wir gemeinsam Covid-19 KEINE Chance!

Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst sowie auch die anderen Gäste und Ihre Gastgeberinnen und Gastgeber!

Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst sowie auch die anderen Gäste und Ihre Gastgeberinnen und Gastgeber!

Der Busfahrplan für die Wintersaison 2020/2021 folgt!

Wichtig:

  • Mund- und Nasenschutz ist Pflicht. Diesen muss der Fahrgast selber dabei haben.
  • Die Abstandregeln gelten ebenfalls. Es darf jedoch der Mindestabstand von 1 m unterschritten werden.

Alle Informationen und laufende Updates rund um Covid-19, Grenzöffnungen, Covid-19-Fälle in Tirol finden Sie hier: https://www.tirol.at/informationen-coronavirus

Alle aktuellen Zahlen zu Corona-Infektionen in Tirol finden Sie hier.

Die Informationen zum Mund-Nasen-Schutz finden Sie hier.

Die Informationen zu Einschränkungen bei der Ein- und Ausreise finden Sie hier 

Nein, dies ist eine Empfehlung.

Für Gäste ohne spezifische Symptome gibt es eine freiwillige, kostenpflichtige Testmöglichkeit (vor Ort) im Kulturzentrum „KUZ“ in Ischgl.

Nein.

Ja die Gästekindergärten sind im Winter geöffnet, jedoch behalten wir uns vor die Kapazitäten in den Gästekindergärten gegebenenfalls zu reduzieren.

  • Es gelten die Regelungen der Maßnahmenverordnung:
    • 1 Meter Mindestabstand gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben         und
    • Mund-Nasen-Schutz-Pflicht im Kundenbereich der Skischule.
  • Zusätzlich hat der Österreichische Skischulverband (ÖSSV) eine Handlungsanleitung für Skischulen, Schneesportlehrerinnen und Schneesportlehrer, für den praktischen Unterricht vorgesehen: Link zu Handlungsanleitung Skischulen
  • Empfehlungen sind insbesondere:
    • Maximale Gruppengröße von 10 Personen pro Gruppe
    • Beibehaltung der Gruppenzusammensetzung
    • COVID-19-Tests für Skilehrerinnen und Skilehrer – die Bundesregierung wird diesbezüglich       Skilehrerinnen und Skilehrer in das Testprogramm „Sichere Gastfreundschaft“ aufnehmen
    • Zusätzliche Hygienemaßnahmen
  • Details zu den Covid-19 Maßnahmen der Skischule Silvretta Galtür - Hier öffnen
  • Details zu den Covid-19 Maßnahmen der Skischule Ischgl - Hier öffnen
  • Details zu den Covid-19 Maßnahmen der Skischule Kappl Aktiv - Hier öffnen
  • Details zu den Covid-19 Maßnahmen der Skischule See - Hier öffnen
     

Für die Maßnahmen der restlichen Skischulen kontaktieren Sie diese bitte direkt:

Solltest du während deines Aufenthaltes Symptome einer COVID 19 Erkrankung (trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit, etc.) entwickeln, so ist unbedingt die österreichische Notfallnummer 1450 anzurufen. Den Anweisungen und die weiteren Schritte (mögliche Testung, Isolation, etc.) werden dann seitens der Behörde vorgegeben und diese sind unbedingt zu befolgen. Zusätzlich den Gastgeber darüber informieren und sich gegebenenfalls selbst isolieren.

Im Notfall ist bitte immer der Notruf 144 zu rufen. Bitte auch beim Notruf Bescheid geben, dass es sich um Symptome, einen Verdachtsfall im Zusammenhang mit COVID-19 handeln könnte. Auf keinen Fall darf im Verdachtsfall persönlich eine Arztpraxis aufgesucht werden.

Ja bei folgenden Skischulen können Sie ihren Kurs online buchen:

Betrieb Kontakt Telefon
GALTÜR
Skischule Silvretta Galtür Christian Zangerl

+43 664 1123027

Nikolaus Raggl - Tiroler Skischule Nikolaus Raggl +43 664 1107357
ISCHGL  
Skischule Ischgl Alois Kurz +43 5444 5257
Tiroler Alpin-Skischule Ischgl Gerald Kurz +43 5444 5956
Ischgl Alpin Martin Vogt +43 664 1309031
Ischgl Freeride Othmar Kleinhans +43 664 4645600
Silvretta Guide
Tiroler Skischule Ischgl
Daniel Salner +43 660 5559999
KAPPL  
Skischule Kappl Aktiv Thomas Jäger +43 699 1005870
SKIINGO Ski- und Snowboardschule Ingo Jäger +43 699 12340506
SEE  
Skischule See Dominik Pircher +43 664 3837800
Skiguide Patty Patrick Zangerl +43 676 7232829
Tiroler Schischule Werner Pircher +43 664 2346534
Ski and Guiding Robi Robert Juen +43 680 4050328

Ja unter den folgenden Links kommen Sie zum Skipass- oder Gutscheinshop der Skigebiete:

Skipass Shop Galtür: Skiticket-Online-kaufen
Skipass Shop Kappl:  Skiticket-Online-kaufen
Gutscheinshop Ischgl: Gutscheinshop

Im Fall einer Zwangsschließung der Seilbahnanlagen, einer Grenzschließung oder einer Reisewarnung aufgrund von COVID-19 gilt, sofern die entsprechenden behördlichen Anordnungen bis zum geplanten Ende der Wintersaison andauern, nachstehende Rückvergütungsregelung:

Bei Mehrtagesskipässen wird der Differenzbetrag zwischen dem Kaufpreis und dem Kaufpreis eines Skipasses, dessen Gültigkeitsdauer der Anzahl der bis zur Schließung nutzbaren Tage entspricht, rückvergütet.

Rückvergütungsbetrag = Kartenpreis - Skipasspreis für nutzbare Tage

Bei Saisonkarten gebührt eine Rückvergütung, wenn diese zuvor an weniger als 20 Tagen genutzt wurde. Die Rückvergütung beträgt 1/20 des (ermäßigten) Kartenpreises multipliziert mit den – bezogen auf die Obergrenze von 20 Tagen – nicht in Anspruch genommenen Skitagen. Die Höhe der Rückvergütung ist mit 75 % des (ermäßigten) Kaufpreises begrenzt.


Rückvergütungsbetrag = Kartenpreis/20 x (20 - Nutzungstage)   

Eine Rückvergütung steht nur dann zu, wenn die behördliche Schließung der Anlagen, die Grenzschließung oder die Reisewarnung eine Nutzung des Angebots in allen von der Gültigkeit des jeweiligen Skipasses umfassten Skigebieten bzw. Skigebietsteilen verunmöglicht.

Rückvergütungsanträge sind bei Mehrtagesskipässen bis spätestens 15. Mai 2021, bei Saisonkarten bis spätestens 30. September 2021 schriftlich bei der jeweiligen Verkaufsstelle einzubringen. Nach Ablauf dieser Frist erlischt der Anspruch.

Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit geben. Die Kommunikationskanäle des Tourismusverband Paznaun-Ischgl ersetzen keinesfalls behördliche Informationskanäle bzw. gesetzliche Verordnungen. Da sich die Situation betreffend Reisewarnungen rasch ändern kann, informieren Sie sich im Bedarfsfall bitte beim Außenministerium Ihres Heimatlandes über die aktuell geltenden Bestimmungen.