Familienurlaub im Paznaun Familienurlaub im Paznaun

Herzlich willkommen im Paznaun

Winter 2021-2022

Diese Seite wird laufend aktualisiert und erweitert.
Änderungen vorbehalten.
Stand 12. Oktober

Liebe Gäste!

Alle Gastgeber, Gastronomen und Dienstleister im Paznaun haben mit Verantwortung, Leidenschaft und Hingabe Maßnahmen getroffen, um allen Gästen einen sorgenfreien Urlaub zu ermöglichen! Geben wir gemeinsam aufeinander Acht und halten uns an die empfohlenen Gesundheitsmaßnahmen.
Aber das Wichtigste: Freuen Sie sich auf Ihren Urlaub bei uns im Paznaun!

„Wir haben die Zeit genutzt, um noch besser zu werden“

Die Skibetriebszeiten im Überblick:
Ischgl: 25.11.2021 – 01.05.2022 
Galtür: 10.12.2021 - 22.04.2022  
Kappl: 17.12.2021 – 18.04.2022
See: 17.12.2021 – 22.04.2022

Ihr Team vom
Tourismusverband Paznaun - Ischgl

#gemeinsamsicher

Das Wichtigste im Überblick

  • 3-G-Regel: Genesen, getestet, geimpft als Zutrittsvoraussetzung
  • Mund-Nasen-Schutz / FFP2-Maske dort wo es nötig ist
  • Registrierungspflicht in der Gastronomie
  • Aktuelle Einreisebestimmungen nach Österreich

Der 3-Stufen-Plan

  • Stufe 1: Derzeit gültig
  • Stufe 2: Ab 7 Tage nachdem österreichweit die Intensivbetten-Auslastung von 15% überschritten wurde (300 Betten)
  • Stufe 3: Ab 7 Tage nachdem österreichweit die Intensivbetten-Auslastung von 20% überschritten wurde (400 Betten)
3-G-Regel & Gültigkeitsdauer Tests

In allen Unterkünften, Gastronomiebetrieben, Freizeiteinrichtungen und auf Veranstaltungen gilt:

  • Nachweis mittels Impfpass, Impfkarte oder Ausdruck
  • Ab dem Tag der 2. Impfung (diese darf nicht länger als 360 Tage zurückliegen)
  • Ab dem 22. Tag nach der Impfung mit Impfstoff, bei dem nur eine Impfung vorgesehen ist (diese darf nicht länger als 270 Tage zurückliegen)
  • Impfung gültig sofort, wenn mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver COVID-Test oder direkt vor der Impfung ein positiver Antikörpertest vorlag (Die Impfung darf nicht länger als 360 Tage zurückliegen) 
  • Negativer PCR-Test (Gültigkeit: 72 Stunden)
  • Negativer Antigentest aus Teststraße, Arzt, Apotheke, etc. (Gültigkeit: 24 Stunden); Für ausländische Gäste ist ein Antigentest beim Arzt oder der Apotheke nicht kostenlos!
  • Negativer Antigentest zur Eigenanwendung (Selbsttest), in einem behördlichen
    Datenverarbeitungssystem erfasst (Gültigkeit: 24 Stunden).
  • Von der Testpflicht ausgenommen sind  Kinder unter 12. Für diese gilt der Status der Eltern. 
  • Bis zu 6 Monate nach Ablauf der Infektion (Nachweis: Absonderungsbescheid, ärztliche Bestätigung)
  • Positiver Antikörpertest, der nicht älter als 3 Monate ist

Testmöglichkeiten in der Region

Für das Betreten von Gastronomiebetrieben, Beherbergungsbetrieben, Veranstaltungen und Indoor-Freizeiteinrichtungen wird bis auf Weiteres ein negativer Covid-Test oder ein Nachweis über eine Impfung oder Genesung benötigt. Hier folgen in Kürze alle Testmöglichkeiten der Region.

Bestens informiert

VON DER ANREISE BIS ZUR ABREISE

Einreisebestimmungen & Sichere Anreise

Bevor Sie in Ihren wohlverdienten Urlaub starten, informieren Sie sich über die derzeitige Coronavirus-Situation in Österreich bzw. Tirol:

Unterkünfte und Gastronomie

Prinzipiell gilt die 3-G-Regel

  • Stufe 1: 3G-Regel: Gäste müssen ein gültiges negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesungsnachweis vorweisen. Antigentests sind 24 Stunden gültig.
  • Ab Stufe 2: Antigen-Tests mit Selbstabnahme („Wohnzimmertests“) sind als Eintrittsnachweis nicht mehr zulässig.
  • Sollte Stufe 3 in Kraft treten, sind auch Antigentests (etwa Teststraße oder Apotheken) nicht mehr als Zutrittsnachweis gültig. Dann gilt als Eintrittsnachweis nur noch ein gültiges negatives PCR-Testergebnis, ein Impfnachweis oder ein Genesungsnachweis.

Seilbahnen 

  • Stufe 1 bis 3: Für Besucher der Seilbahnbetriebe gilt das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske.
  • Ab Saisonstart (Oktober) Einführung der 3G-Regel: Der 3G-Nachweis ist beim Verkauf von Tickets zu überprüfen. An einer praktikablen Umsetzung für Betreiber und Besucher wird derzeit gearbeitet (beispielsweise Koppelung des Onlineverkaufs von Tickets für eine automatisierte Kontrolle).
  • Besucher haben den gültigen 3G-Nachweis stets mitzuführen und im Rahmen stichprobenartiger Kontrollen vorzuzeigen.
  • Die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske besteht weiterhin.

Öffentlicher Verkehr

  • FFP2-Masken-Pflicht (auch im Haltestellenbereich)
  • Alle Busse werden durchlüftet und regelmäßig desinfiziert
     

Après-Ski & Nachtgastronomie

Für Après-Ski gelten generell die gleichen Regeln wie für die Nachtgastronomie.

  • Stufe 1: Gäste müssen ein gültiges negatives PCR-Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesungsnachweis vorweisen. Ein Antikörpernachweis oder Antigentest sind nicht ausreichend.
  • Ab Stufe 2: Für Betriebe der Nachtgastronomie sowie Après-Ski wird die 2G-Regel (Geimpfte und Genesene - keine Tests als Nachweis) eingeführt.
  • Regelung für ungeimpfte Mitarbeiter: verpflichtendes Tragen einer FFP2-Maske sowie regelmäßiges Testen mittels PCR-Test – zumindest aber 3 Mal pro Woche.

Advent- und Weihnachtsmärkte

  • Stufe 1: Für Advent- und Weihnachtsmärkte als Gelegenheitsmärkte (nicht nur reine Warenmärkte) gelten seit 15. September 2021 folgende Regelungen:
     
    • Zutritt mit 3G-Nachweis: Gültiges negatives Testergebnis, Impfnachweis oder Genesungs-nachweis. Antigen-Tests sind 24 Stunden gültig. An einer praktikablen Umsetzung für Betreiber und Besucher wird gearbeitet. 
    • Ab einer zu erwartenden Besucherzahl von über 500 Personen hat jeder Gelegenheitsmarkt eine Bewilligung der örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde einzuholen.
  • Ab Stufe 2: Antigen-Tests mit Selbstabnahme („Wohnzimmertests“) sind als Eintrittsnachweis nicht mehr zulässig.
  • Sollte Stufe 3 eintreten: Antigentests sind nicht mehr als Zutrittsnachweis gültig (Zutritt mit gültigem negativen PCR-Testergebnis, Impfnachweis oder Genesungsnachweis)

Gesundheit: Was tun im Krankheitsfall?
Bei Verdacht auf eine COVID-19-Infektion: 

Abreise
Bitte erkundigen Sie sich vor der Abreise bei der zuständigen Behörde über die Einreisebestimmungen in Ihrem Heimatland.
 

Allgemeine Hygieneregeln

WAS WIR ALLE TUN KÖNNEN

Auf Handschütteln verzichten
Mund-Nasen-Schutz-Pflicht / FFP2-Maske überall dort, wo es nötig ist
Hände mehrmals täglich waschen
Kontakt mit den Händen im Gesicht vermeiden
Niesen/Husten in die Armbeuge oder Taschentuch
Stopp Corona App

Alles über Ihre Anreise und Ihren Aufenthalt

das Übersichtstool der Österreich Werbung

Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit geben. Die Kommunikationskanäle des Tourismusverband Paznaun-Ischgl ersetzen keinesfalls behördliche Informationskanäle bzw. gesetzliche Verordnungen. Da sich die Situation betreffend Reisewarnungen rasch ändern kann, informieren Sie sich im Bedarfsfall bitte beim Außenministerium Ihres Heimatlandes über die aktuell geltenden Bestimmungen.