Berglisee in Ischgl, Tirol

Badevergnügen in den Tiroler Bergen

Seen und Bäder in Ischgl

 

Das schönste Gefühl, wenn die Temperaturanzeige steigt und steigt? Wenn die Sonne sich von ihrer besten Seite zeigt? In erfrischendes Nass einzutauchen! Ganz klar: Sommerzeit ist Badezeit. 

Alle, die den Wasserspaß am liebsten mit Naturgenuss verbinden, finden an den Seen rund um Ischgl beste Möglichkeiten … 

Mit zahlreichen Bädern und Seen bietet Ischgl dafür beste Voraussetzungen. So trifft etwa im Waldbad Unterhaltung für die Kleinen auf Entspannung für die Großen. Wie das geht? Dank des großzügigen Platzangebotes verbringen Sie die Zeit im Waldbad in Ischgl ganz einfach dort, wo Sie es möchten. Ob an einem stillen Platzerl auf der Entspannungswiese nach der Wanderung oder mitten im Trubel rund um die 47 Meter lange Wasserrutsche – Sie haben die Wahl! 

Auch das Silvretta Center bietet im Sommer – aber ganz besonders zur kalten Jahreszeit – den perfekten Ausgleich zum Aktivprogramm in Ischgl. Das Hallenbad inklusive kleiner, aber feiner Sauna- und Wellnesswelt liegt mitten in der Fußgängerzone Ischgls und ist ideal zum Abschalten.

Wasserspaß und Naturgenuss

Auf Seen-Tour rund um Ischgl

Ein See wie aus dem Märchen: Umgeben von einem schattigen Wald, glitzert der Schwarzwassersee in der Tiroler Sonne. Die mächtigen Gipfel ringsum spiegeln sich auf zauberhafte Weise im glasklaren Wasser, und die Bergrosen blühen am Wegesrand.

Wem es noch zu frisch ist, um die Zehen ins Wasser zu tauchen, der erkundet mit den Liebsten den Rundweg um den See. Auch die kleine Grillstation am Seeufer lädt zum Verweilen ein.

So geht’s zum Schwarzwassersee:

  • mit der Silvretta-Seilbahn bis zur Mittelstation Silvretta
  • von dort aus dem Besucherleitsystem folgen
  • Ein kurzer Forst- und Fahrweg führt zum idyllisch gelegenen Schwarzwassersee.
  • Tipp: Der Schwarzwassersee ist perfekt zum Relaxen oder Fischen!
  • Rückweg: über den Walk of Lyrics und die Hängebrücken zurück nach Ischgl
  • alle Details unter Tour 11 (außer Rückweg) in unserem Wanderguide

Wandern, Tierbeobachtung, Action, Entspannung – bei einem Ausflug zum Pardatschersee bringt man so ziemlich alle Urlaubsansprüche unter einen Hut. Schließlich liegt der fast schon kitschig schöne See sowohl an einer der malerischsten Wanderrouten durchs Fimbatal als auch direkt an der „Adventure Stage“. Letztere sorgt mit zahlreichen Erlebniszonen von der Mittelstation bis zum See besonders bei den Jüngsten für Begeisterung.

So geht’s zum Pardatschersee: 

  • mit der Silvretta-Seilbahn bis zur Mittelstation Silvretta
  • von dort dem Besucherleitsystem folgen
  • am Schwarzwassersee vorbei durch einen Nadelwald hoch zum Pardatschersee
  • Tipp: Der Pardatschersee ist ideal zum Spielen und Toben für die ganze Familie
  • Rückweg: über den Walk of Lyrics und die Hängebrücken zurück nach Ischgl
  • alle Details unter Tour 11 (außer Rückweg) in unserem Wanderguide

Eingebettet in die majestätische Bergwelt des Paznaun ist der Madleinsee ein unwiderstehlicher Anziehungspunkt für Wanderer und Naturliebhaber. Nehmen Sie am Ufer Platz, lassen Sie den Blick über die beeindruckende Kulisse der Silvretta schweifen und lauschen Sie dem leisen Plätschern der Wellen. Wer weiß, vielleicht entdecken Sie dabei sogar den ein oder anderen Steinbock oder ein Murmeltier?
 
So geht’s zum Madleinsee:

  • von der Silvretta Seilbahn in Ischgl die Bundesstraße überqueren und der Beschilderung folgen
  • weiter auf dem Wanderweg Richtung Mutta und Kreuzbichl bis zum Madleinsee, wo viele Schafe den Sommer verbringen
  • Highlight: der Blick Richtung Norden auf die 3.147 m hohe Küchlspitze
  • Tipp: Bergluft macht hungrig – unbedingt genug Proviant einpacken!
  • alle Details unter Tour 6 in unserem Wanderguide

Schwimmen in einem Tiroler Bergsee – ein absolutes Muss auf der sommerlichen To-do-Liste vieler Wanderer. Besonders gut eignet sich dafür der charmante Berglisee. Etwas Überwindung kostet das bei den frischen Temperaturen des glasklaren Gewässers zwar vielleicht, dafür lohnt das Erlebnis gleich doppelt. Seine Bahnen mit Blick auf die Paznauner Alpen ziehen und sich danach an einem der Grillplätze am See stärken – ein Erlebnis mit Erinnerungswert!

So geht’s zum Berglisee:

  • von der Kirche Hl. Sebastian in Mathon entlang der Bundesstraße ca. 150 m Richtung Galtür 
  • bei der Unterführung (Gasthof Glöckner) der Beschilderung zum Bergliweg folgen
  • Das Bergli und der Berglisee sind über den Fahrweg oder einen steilen Fußpfad zu erreichen.
  • Tipp: Genügend Proviant für ein gemütliches Bergpicknick einplanen!
  • Rückweg: Abstieg über die Larein Alpe und Tschaffein zurück nach Mathon
  • alle Details unter Tour 8 in unserem Wanderguide

Ein Anblick wie aus dem Bilderbuch: eine urige Schutzhütte hoch über dem Tal, daneben ein kleiner Bergsee, in dem die reflektierenden Gipfel wie Juwelen funkeln. Eine Wanderung zur Friedrichshafener Hütte ist nicht nur wegen des unbeschreiblichen Ausblicks absolut lohnenswert. Entfliehen Sie auf 2.151 Metern Seehöhe dem Alltag und fühlen Sie sich eins mit der Natur!

So geht’s zum See bei der Friedrichshafener Hütte:

  • mit dem Auto direkt oder mit dem Wanderbus (Richtung Mathon/Galtür) bis zur Haltestelle Piel und von dort zum Ausgangspunkt Parkplatz Friedrichshafener Hütte 
  • Alternative: Aufstieg auf dem kinderwagentauglichen Fuß- und Fahrweg ab der Wildererhütte in Mathon
  • alle Details unter Tour 7 in unserem Wanderguide