Öffnungszeiten & Gondel-Fakten

Silvrettabahn A1 in Ischgl

Mit voller Power auf den Berg! Neben der Fimba-  und der 3-S Pardatschgratbahn ist die Silvrettabahn einer der drei Zubringer in Ischgl und damit natürlich auch Ihre Eintrittsmöglichkeit in die Winter- und Sommerwelt Ischgls auf 2.320 Metern! 

Die Silvrettabahn A1 ist ein wahres Kraftpaket: Acht Motoren mit 4.350 PS, unzählige Reifen, Rollen und viele Kilometer Kabel ergeben dieses technische Wunderwerk. Das ist auch nötig, um die Gäste in Tirols Berge zu bringen. Insgesamt werden mit der Silvrettabahn A1 3.440 Personen innerhalb einer Stunde transportiert.

Kaum zu glauben: Die Silvrettabahn legt bis zu 6 Meter pro Sekunde zurück!

Gondel-Facts zur Silvrettabahn A1

  • Die moderne Bahn wird mit acht Motoren und einer Gesamtleistung von 3.200 kW, also rund 4.350 PS, angetrieben. 
  • Insgesamt hat die Silvrettabahn in Ischgl 1.200 Reifen und genauso viele Rollen.
  • 50 Stück Frequenzumrichter wurden eingebaut und unglaubliche 60 Kilometer Kabel verlegt. 
  • Für die gesamte Bahn sind 200 Motoren und 56 Stk. Schaltschränke nötig. 
  • Die Fahrt dauert rund 15 Minuten auf eine Seehöhe von 2.320 Meter.
  • Pro Stunde können bis zu 3.440 Personen pro Stunde transportiert werden.

Funitel – die windsichere Gondel-Variante

Bei der Silvrettabahn A1 handelt es sich nicht nur um eine besonders leistungsstarke Seilbahn, sondern auch um eine sogenannte Funitel. Das Gondel-System läuft dabei auf zwei parallel geführten Förderseilen, an denen die einzelnen Kabinen hängen. Zudem haben Funitels eine extrem hohe Windstabilität. Aufgrund der guten Federung können große Passagiermengen bei gleichzeitig hohem und sicherem Fahrkomfort befördert werden. 

Wir haben mitgezählt: Pro Jahr bringt die Silvrettabahn rund 1.400.000 Gäste schnell und sicher auf die Mittel- und die Bergstation der Silvrettabahn. In jeder Kabine haben rund 18 Personen (sitzend) Platz.

windsichere Seilbahn von Doppelmayr

System Funitel

Silvrettabahn A1

Status

geschlossen
Nr.: A1 - Silvrettabahn
Letzte Aktualisierung:

Technische Daten auf einen Blick

Bei der Silvrettabahn setzt Ischgl auf den langjährigen Partner Doppelmayr, der die Liftanlagen in Österreich produziert.

Sie sind neugierig auf das Gondelerlebnis mit voller Power? Erleben Sie selbst, wie kraftvoll und sicher die Silvrettabahn in Ischgl arbeitet. Am besten bei der nächsten Gondelfahrt!
 

Die Vorgängeranlage - 6er Einseilumlaufbahn Silvrettabahn

1983 - 1998

Technische Daten:

  • 6 Personen pro Kabine
  • 180 Kabinen
  • Förderleistung: 2.400 Personen pro Stunde

Aus dem Archiv...

Pendelbahn Silvretta 1963 - 1983

Die erste Silvrettabahn wurde am 15. Dezember 1963 in Betrieb genommen und war bis zum Frühjahr 1983 in Betrieb. Bereits 1967 erreichte die Silvrettabahn ihre Kapazitätsgrenzen. Aufgrund der langen Wartezeiten mussten erstmals Platzkarten ausgegeben werden.

Technische Daten:

  • 50 Personen pro Kabine
  • 2 Kabinen
  • Förderleistung: 312 Personen pro Stunde
  • Fahrgeschwindigkeit: 7 m/s und im Weitspannfeld 10 m/s
  • Fahrtdauer: 9 Minuten
  • Größter Bodenabstand: 56 m bei der 1. Teilstrecke

Technische Daten

Pendelbahn Silvretta 1963 - 1983