Die 6er-Sesselbahn mit 2.414 m Länge

Gampenbahn E4 in Ischgl

Um den Skifahrern in Ischgl die besten Wintererlebnisse zu bieten, arbeitet die Silvrettaseilbahn AG jedes Jahr an weiteren Verbesserungen im Skigebiet. Im Dezember 2018 wurde die neue Gampenbahn E4 in Betrieb genommen. Die neue 6er Sesselbahn ersetzte die bestehende 4er-Sesselbahn und führt aus dem Fimba auf den Palinkopf – einem der schönsten Plätze im gesamten Skigebiet. 

Zwischen Tal- und Bergstation liegen 21 Stützenstandorte bzw. 25 Rundrohrstützen, zahlreiche Stahlseile und jede Menge imposante Technik. Dank der neuen Seilführung konnten vier Stützenstandpunkte eingespart werden – was die Umwelt und Naturlandschaft schont. 

Skifahrer freuen sich in der Gampenbahn über Komfort auf First-Class-Niveau, der sich sehen – und vor allem spüren! – lassen kann:

  • ergonomisch geformte Einzelsitze mit Komfortsitzpolsterung
  • 520 Millimeter breite Sitze mit Heizung 
  • sicherheitsoptimiertes Design 
  • optimierter Sicherheitsschließbügel 
  • geräusch- und vibrationsarmer Betrieb
     

Auch das Design kommt in der neuen Gampenbahn nicht zu kurz:
Die Rückseiten der Sessel der neuen Liftanlage werden mit unterschiedlichen Tieren der Ischgler Bergwelt bedruckt. Jeder Sessel ist ein Unikat!

Seilbahn-Facts zur Gampenbahn E4:

  • Weltrekord: Die Gampenbahn überwindet 924 Höhenmeter und damit den größten Höhenunterschied einer 6er Sesselbahn mit Haube weltweit!
  • Förderseil mit 58 Millimeter Durchmesser und einem Gewicht von 65 Tonnen
  • absoluter Komfort für Skifahrer: ergonomische Einzelsitze, Sitzheizung, Wetterschutzhauben und besonders leiser Betrieb
  • Topmodernes Design: Jeder Sitz ist ein Unikat!
  • Die Fahrt auf den Palinkopf auf 2.864 Meter dauert nur rund acht Minuten.
  • Pro Stunde können bis zu 2.800 Menschen transportiert werden.
  • neues Selbstbedienungsrestaurant Ischgl Slope Food in der Talstation mit innovativen Highlights

Status

offen
Nr.: E4 - Gampenbahn (FFP2)
Letzte Aktualisierung:

Technische Daten auf einen Blick

Gampenbahn damals & heute: ein Rekord jagt den nächsten

Schon 1988 brach die kuppelbare 4er-Sesselbahn Gampen Rekorde. Sie war das größte Bauvorhaben der Silvrettaseilbahn AG und zum damaligen Zeitpunkt die längste Sesselbahn Österreichs. Zudem wurde sie in einer Bauzeit von nur fünf Monaten errichtet. 

Nun lagen 30 Winter und etwa 13 Millionen Fahrten hinter der Gampenbahn. Darum wurde sie im Sommer 2018 durch eine moderne 6er-Sesselbahn der neuesten Generation aus dem Hause Doppelmayr getauscht.

Die alte 4er-Sesselbahn wurde in ihre Einzelteile zerlegt und soll in der Stadt Taras in Kasachstan wiedererrichtet werden.

1988 - 2018

Die alte Gampenbahn...

Erfahren sie hier alles zum Bau der Bahn