Insiderwissen aus der Region Ischgl

Pistentipps für Ischgl

Ein perfekter Skitag besteht aus unvergesslichen Erinnerungen. Aus einzigartigen Eindrücken. Aus Urlaubsschnappschüssen, die einen Platz an der Wand verdienen. Und aus beeindruckenden Abfahrten und Pisten.

Geheimtipps für den Skitag

All jene, die das Skigebiet Ischgl häufig besuchen, haben sie: Ihre ganz persönlichen Favoriten unter den 239 Pistenkilometern. Wie schön, dass auch alle, die das erste Mal die Tiroler Pisten hinabwedeln, auf wertvolle Pistentipps und Insiderwissen zurückgreifen können.

Sie werden sehen: Selbst wenn Sie bereits regelmäßiger Gast im Tiroler Skigebiet sind, werden Sie diese Pistentipps begeistern und Ihnen ganz neue Wintererlebnisse bescheren. Schließlich bestechen Sie nicht nur durch beste Schneeverhältnisse, sondern auch durch fantastische Panoramablicke über die verschneite Winterlandschaft.

Die Silvretta Arena im Überblick

  • 239 bestens präparierte Pistenkilometer mit Abfahrten für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
  • 45 Bergbahnen und Lifte, die für ein rasches Vorankommen am Berg und noch mehr Zeit auf den Pisten sorgen
  • 1.100 Schneeerzeuger im Skigebiet
  • Spezialpisten, Buckelpisten und ein Snowpark für Wintersportler, die gerne abseits der klassischen Abfahrten unterwegs sind
     

Für passionierte Wintersportler: Pisten Nummer 4 Nordabfahrt und Nummer 5 Westabfahrt

Beide Abfahrten – sowohl die Piste 4 als auch die Piste 5 – bieten beste Schneeverhältnisse bis in den Nachmittag hinein. Sie führen vom Pardatschgrat direkt zur Talstation der Pardoramabahn (F2) und sind somit ideal für Wiederholungstäter, die lange Abfahrten lieben. Die zurückgelegte Differenz beträgt immerhin 735 Höhenmeter. Erfahren Sie auch gleich mehr über die Pistenlängenberechnung in Ischgl.

Insidertipp: Die Skipiste 4 ist besonders bei Einheimischen und Skilehrern beliebt. Dank der günstigen Lage ist die Nordabfahrt von Dezember bis April beinahe durchgehend perfekt befahrbar!

Sie sind auf der Suche nach noch mehr Pistenadrenalin? Alle Spezial-, Renn- und Buckelpisten im Überblick …

Für Anfänger und Wiedereinsteiger: Piste 2b Nachtweide

Die Pisten und Hänge um die Nachtweidebahn sind wie gemacht für Familien und alle jene, die die ersten Schwünge auf Skiern oder am Snowboard üben. Darunter die Piste 2b, die nicht geübten Wintersportlern besonders viel Freude bereitet.

Zu den Pistenempfehlungen für Anfänger und Wiedereinsteiger …

Für alle, die gegen den Strom fahren: Piste 3 Stöckabfahrt

Am Nachmittag, wenn die zahlreichen Wintersportler ins Tal wedeln, kann es hier und da schon einmal zu volleren Pistenabschnitten kommen. All jene, die dem entgehen möchten, nehmen am besten den Weg über die Piste 3 ins Tal. Sie erreichen diese über die Abfahrt der Piste 2 von der Idalp. Über den Schwarzwasserlift (G2) geht es dann weiter bis ins Tal.

Stauben und Staunen: Piste 7 Velilltal

Eines ist sicher: Bei dieser Abfahrt werden Sie die ein oder andere Pause einlegen. Und zwar nicht, weil die Piste so herausfordernd ist, nein: Weil sie Panoramablicke bietet, die Ihnen den Atem rauben werden. Darunter der freie Blick auf das beeindruckende Madlein Bergmassiv. Nicht ohne Grund zählt die Velilltal-Abfahrt zu den schönsten Pisten Tirols. Sie erreichen das einsame Tal am besten über die Gratbahn (B8) oder die Velillbahn (B1).

Und wenn der Hunger kommt? Dann bieten die 15 Bergrestaurants in der Silvretta Arena die perfekte Kulisse für den Einkehrschwung. Ob traditionelle, regionale Schmankerl wie Tiroler Gröstl oder internationale Klassiker: Feinschmecker werden begeistert sein und tanken Kraft für einen erlebnisreichen Nachmittag im Top-Skigebiet der Tiroler Alpen!

Buchen Sie noch heute Ihren Winterurlaub in Ischgl und freuen sich auf all das und noch mehr! Senden Sie jetzt gleich eine Anfrage, und die Zeit in Ischgl in Tirol rückt in greifbare Nähe.