Ein Paradies für passionierte Skifahrer

Schwarze Pisten in Ischgl

Je steiler, desto besser. Je buckeliger, desto spaßiger. Je abschüssiger, desto spannender. Passionierte Skifahrer und Profis kommen dank 25 schwarzer Pisten, Buckelpisten und Spezialpisten in der Silvretta Arena auf ihre Kosten.
 

Ischgl für Adrenalinjunkies

Spezialpisten, Buckelpisten und Co.

Über 20 schwarze Pisten zählt das Skigebiet Ischgl zwischen 1.400 und fast 3.000 Metern Seehöhe, darunter spezielle Race-Pisten, Buckelpisten und Spezialpisten. Da liegt es auf der Hand, dass sich Adrenalinjunkies in Ischgl besonders wohlfühlen und das Skigebiet zum Muss für anspruchsvolle Wintersportler machen.

Für die Extraportion Geschwindigkeit: die Race-Pisten in Ischgl

Brennende Oberschenkel gehören auf der Skipiste Eleven einfach dazu. Wessen Oberschenkel am Ende der elf Kilometer langen Abfahrt nicht brennen, der ist ein echter Profi. Sie ist nicht nur die längste Abfahrt der Silvretta Arena, sondern auch eine der längsten in Österreich. Dank des Mix aus roten und schwarzen Pisten verspricht sie pure Abwechslung und spannende Geschichten am Ende des Skitags.

Zweiter heißer Tipp für Abfahrtsliebhaber: Die schwarze Piste 4 von der Bergstation der 3-S Pardatschgratbahn (A2) zur Talstation der Pardoramabahn (F2). Sie lässt ebenso die Wadeln erzittern und den Adrenalinspiegel steigen.

Für Pistenakrobaten: Buckelpiste in Ischgl

Die Königsdisziplin im Skisport ist ohne Frage die – sturzfreie – Abfahrt auf einer Buckelpiste. Wenn ein Skifahrer die Buckelfahrt beherrscht, ist es nicht bloß spannend anzusehen, man bekommt auch selbst Lust auf die ruckelige Fahrt. Bei entsprechender Schneelage verwandelt sich ein Teil der Abfahrt von der Bergstation der Höllspitzbahn (E2) zum Paradies für Buckelpisten-Fahrer.

Nichts für schwache Nerven: die steilste Piste in Ischgl

Knapp zwei Kilometer, die es in sich haben. Ein Höhenunterschied von knapp 650 Metern Seehöhe. Und ein Gefälle von mehr als 70 Prozent. Diese Eigenschaften machen die Skipiste 14a an der Lange Wandbahn (C5) zur steilsten Abfahrt in der Silvretta Arena. Und die ist zweifelsohne nichts für jedermann. Skifahrerisches Können und eine Extraportion Mut sind nötig, um sich die Piste hinabzutrauen. Und trotzdem lieben passionierte Skifahrer die Abfahrt von der Greitspitze bis ins Höllkar!

Alle Spezialpisten in Ischgl auf einen Blick:

  • die steilste Abfahrt: 70% Gefälle warten auf Piste 14a
  • die buckeligste Abfahrt: Abfahrt von der Bergstation der Höllspitzbahn (bei entsprechender Schneelage)
  • danach brennen die Wadeln: Skipiste Eleven von 2.872 Höhenmetern bis ins Dorf nach Ischgl auf 1.400 Metern Seehöhe.
     

Bereit für ein Adrenalin-Abenteuer im Urlaub in Ischgl in den Tiroler Alpen? Erfahren Sie jetzt alles über die Pisten und Anlagen in der Silvretta Arena und lassen Sie die Vorfreude auf den nächsten Urlaub im Winterwunderland weiter wachsen!