Reglement | Haftung

Das Reglement ist Teil der Wettkampfbedingungen und ist unbedingt einzuhalten. Mit der Teilnahme am Silvrettarun 3000 akzeptiert jeder Teilnehmer das Reglement!

Jeder Teilnehmer läuft auf eigene Rechnung und Gefahr. Der Veranstalter lehnt jede Haftung vor, während und nach dem Rennen (auch gegenüber Dritten) ab. Jeder Läufer nimmt auf eigene Verantwortung teil und trägt die persönliche Verantwortung für seinen Trainings- und Gesundheitszustand. Den Anweisungen von Rennleitung, Streckenposten, Ärzten und Helfern ist unbedingt Folge zu leisten. Jede fremde Leistungsunterstützung ist während des gesamten Rennens untersagt.

Mit der Anmeldung akzeptiert jeder Teilnehmer zudem die Teilnahmebedingungen!

Wer den Wettkampf aufgibt, meldet sich beim nächsten Streckenposten/Sanitätsdienst und gibt dort seine Startnummer ab.

Im hochalpinen Gelände können sich Wetter und Temperaturen schnell ändern. Ein guter Sonnen-, Kälte- und Regenschutz ist erforderlich. Stöcke dürfen nur beim Nordic Walking auf der Strecke Small eingesetzt werden.

Verstöße gegen die Wettkampfregeln führen zur Disqualifikation. Jegliche Abweichung der ausgeschilderten Strecke führt automatisch zur Disqualifikation. Disqualifikationen können bei Regelwidrigkeiten oder grob unsportlichem Verhalten von der Rennleitung ohne Einspruchsrecht ausgesprochen werden.

Eine Teilnahme beim Silvrettarun 3000 mit einem Haustier (z.B. Hund) ist leider nicht erlaubt.

Die Teilnahme am Silvrettarun 3000 ist generell erst ab dem vollendeten 16. Lebensjahr gestattet. Teilnehmer und Teilnehmerinnen der mittleren und großen Strecke müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben (Stichtag 18.07.2020)
Für Kinder und Jugendliche findet am Freitag, 17. Juli 2020 der "Silvretta Kids Run" statt.

Nordic Walking ist nur auf der Strecke Small möglich.

Gibt es NUR bei der offiziellen Siegerehrung! Teilnehmer/innen die nicht bei der Siegerehrung anwesend sind, haben keinerlei Anspruch auf Ihr Preisgeld. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der entlang der Strecke und im Ziel anwesende Sanitätsdienst ist für die TeilnehmerInnen unentgeltlich. Verordnete Helikoptereinsätze gehen zu Lasten des Teilnehmers/innen. Der Sanitätsdienst bzw. die Wettkampfleitung hat das Recht, TeilnehmerInnen mit ungenügender Ausrüstung oder diejenigen die Gefahr laufen, sich gesundheitlich zu schädigen, für eine bestimmte Zeit oder endgültig aus dem Rennen zu nehmen. 

Stöcke sind nur in der Klasse Nordic Walking auf der Strecke Small erlaubt.

Die Strecken Medium und Hard stellen als mehrstündige Ausdauerleistung bis auf eine Höhe von 2.978 m.ü.M besondere Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der TeilnehmerInnen. Nur ein körperlicher absolut gesunder und gut trainierter Läufer kann diesen Voraussetzungen genügen. Eine Akklimatisierung von mindestens 3 Tagen vor dem Lauf in geeigneter Höhenlage wird empfohlen.

Organisations- und Rennkomitee

  • Veranstalter: Tourismusverband Paznaun - Ischgl
  • Co-Veranstalter: Schiclub Silvretta Galtür
  • Zeitnehmung und Ergebnisdienst: Datasport
  • Rettungsdienst: Rotes Kreuz und Bergrettung Galtür
  • Strecken- und Ordnungsdienst: Tourismusverband Paznaun - Ischgl, Bergrettung Galtür, Schiclub Silvretta-Galtür

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf dieser Internetseite bzw. in unserer Broschüre auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer / innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.