& sonstige Informationen von A-Z

Reglement / Haftung / Service

  • Ausgeschilderte und bezeichnete Routen
  • Höhenprofil
  • Streckenprofil
  • Professionelle Zeitnahme
  • Kostenlose Verpflegungsstationen entlang der Strecke
  • Kostenlose Zielverpflegung
  • Duschmöglichkeit nach dem Ischgl Ironbike Marathon am Samstag

Jeder Teilnehmer fährt die Rennen auf eigene Rechnung und Gefahr. Der Veranstalter lehnt jede Haftung vor, während und nach dem Rennen (auch gegenüber Dritten) ab. Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Verantwortung teil und trägt die persönliche Verantwortung für seinen Trainings- und Gesundheitszustand. Durch die Teilnahme an den Rennen werden die Teilnahmebedingungen automatisch akzeptiert. Den Anweisungen von Rennleitung, Streckenposten, Ärzten und Helfern ist unbedingt Folge zu leisten.

Jede fremde Leistungsunterstützung ist während des gesamten Rennens untersagt. Verstöße gegen die Wettkampfregeln führen zur Disqualifikation. Jegliche Abweichung der ausgeschilderten Strecke führt automatisch zur Disqualifikation. Disqualifikationen können bei Regelwidrigkeiten oder grob unsportlichem Verhalten von der Rennleitung ohne Einspruchsrecht ausgesprochen werden.

Wer den Wettkampf aufgibt, meldet sich beim nächsten Streckenposten/Sanitätsdienst und gibt dort seine Startnummer ab.

Im hochalpinen Gelände können sich Wetter und Temperaturen schnell ändern. Ein guter Sonnen-, Kälte- und Regenschutz ist erforderlich.

Ergebnislisten findet ihr in Echtzeit hier.

Alle Teilnehmer erhalten ein Finisher Geschenk.

Eure Bilder findet ihr nach dem Event so schnell wie möglich hier.

Das Gepäck der Teilnehmer (Kleidung etc.) wird vom Veranstalter bei der Alpenhaus Trophy ins Ziel transportiert (Abgabe bei der Startnummernausgabe am Start). Pro Teilnehmer ist maximal 1 Gepäckstück erlaubt! Für den Gepäcktransport sowie der Gepäcksabgabe und Gepäcksausgabe und Verwahrung des Gepäcks wird keine Haftung übernommen.

Sind in ausreichender Zahl in der Nähe des Start- und Zielgeländes vorhanden.

Preisgelder und Sachpreise werden ausschließlich anlässlich der offiziellen Siegerehrung ausgegeben. Nach Ende der Siegerehrungen verliert der Teilnehmer jeden Anspruch auf Preisgelder oder Sachpreise. Der Teilnehmer hat bei der Siegerehrung persönlich anwesend zu sein. Personen in Vertretung werden nur nach vorheriger Absprache mit dem Organisationskomitee akzeptiert und sind nur in absoluten Ausnahmefällen erlaubt.

Der entlang der Strecke und im Ziel anwesende Sanitätsdienst ist für die TeilnehmerInnen unentgeltlich. Verordnete Helikoptereinsätze gehen zu Lasten des Teilnehmers/innen. Der Sanitätsdienst bzw. die Wettkampfleitung hat das Recht, TeilnehmerInnen mit ungenügender Ausrüstung oder diejenigen die Gefahr laufen, sich gesundheitlich zu schädigen, für eine bestimmte Zeit oder endgültig aus dem Rennen zu nehmen.

Die Strecken „MEDIUM“ und „HARD“ stellen als mehrstündige Ausdauerleistung bis auf eine Höhe von 2.872m über dem Meeresspiegel besondere Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der TeilnehmerInnen. Nur ein körperlicher absolut gesunder und gut trainierter Teilnehmer kann diesen Voraussetzungen genügen.

Für alle gewerteten TeilnehmerInnen gibt es eine personifizierte Urkunde zum kostenlosen Download.

  • Veranstalter: Ischgl Radsport Clubbing
  • Co-Veranstalter: Tourismusverband Paznaun - Ischgl
  • Zeitnehmung und Ergebnisdienst: Datasport AG
  • Rettungsdienst: Rotes Kreuz (Ortsstelle Ischgl), Bergrettung Ischgl & Sameriterverein Samnaun
  • Strecken -und Ordnungsdienst: Tourismusverband Paznaun – Ischgl, Freiwillige Feuerwehren Ischgl & Mathon, Radclub Mathon, Landjugend Galtür und Polizeiinspektion Ischgl, Bergrettung Ischgl, Kappl & Samnaun, G4S Secure Solutions AG