Teilnahmebedingungen / Reglement / Datenschutzerklärung

Die Sicherheit aller Beteiligten hat oberste Priorität. Deshalb finden Sie nachfolgend die Teilnahmebedingungen, Reglement und Hinweise zur Datenschutzerklärung:

1. Alter Teilnehmer:

  • Bei sämtlichen Veranstaltungen des Ironbike Festivals zählen die eingeteilten Klassen nach Jahrgängen lt. der offiziellen Ausschreibung auf www.ischglironbike.com 
  • Das Mindestalter für eine Teilnahme bei der Alpenhaus Trophy ist 17 Jahre (vollendetes 17. Lebensjahr)
  • Das Mindestalter für eine Teilnahme am Ironbike Marathon (Strecke LIGHT) ist 17 Jahre (vollendetes 17. Lebensjahr)
  • Das Mindestalter für eine Teilnahme am Ironbike Marathon (Strecken MEDIUM & HARD) sowie beim UCI Stage Race S2 ist 19 Jahre (vollendetes 19. Lebensjahr)
  • Stichtag bei den Altersbegrenzungen für das Mindestalter ist der 31.12.2019
  • Für die Kontrolle des Mindestalters ist die Vorlage eines Lichtbildausweises bei der Startnummernausgabe verpflichtend!

2. Jeder Teilnehmer ist sich bewusst, dass sein Vorhaben mit gewissen Gefahren für sich selbst verbunden ist und weder der Tourismusverband Paznaun – Ischgl als Co-Veranstalter noch der Ischgl Radsport Clubbing als Veranstalter für seine Sicherheit garantieren können.

3. Im Bewusstsein dieses Risikos erklärt der Teilnehmer, dass er, falls ihm ein Schaden entsteht oder er sich verletzen sollte, weder gegenüber dem Veranstalter noch gegenüber dem Co-Veranstalter Ersatzansprüche welcher Art auch immer geltend machen wird.

4. Der Teilnehmer bestätigt, dass er über eine aufrechte persönliche Haftpflichtversicherung und eine aufrechte persönliche Freizeitunfallversicherung verfügt, die seine Teilnahme am Ischgl Ironbike Festival abdeckt. Er wird den Veranstalter und Co-Veranstalter für alle Schäden schad- und klaglos halten, die ihm aufgrund seiner Teilnahme am Ischgl Ironbike Festival entstehen.

5. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Wettkampf- und Sicherheitsrichtlinien einzuhalten, die ihm vom Veranstalter und Co-Veranstalter mitgeteilt werden.

6. Der Teilnehmer ist einverstanden, dass seine Personen- und Adressdaten sowie Ergebnisse EDV-mäßig gespeichert und zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung verarbeitet werden. Dies gilt auch für die Zahlungsabwicklung notwendiger Daten. Insbesondere auch durch unseren Partner Datasport (Dienstleister für Sportveranstaltungen). Hier finden Sie die Datenschutzerklärung von Datasport: www.datasport.com/de/datenschutzerklaerung 

7. Die Verarbeitung der in Punkt 6 genannten Daten erfolgt ausschließlich durch den Veranstalter, Co-Veranstalter und dessen Partner Datasport (Dienstleister für Sportveranstaltungen). Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

8. Der Teilnehmer ist einverstanden, dass sein Name, Jahrgang, Wohnort und Team in den Start- und Ergebnislisten im Internet (www.ischglironbike.com und www.datasport.com), in der Zeitung und in Aushängen publiziert werden dürfen.

9. Der Teilnehmer ist einverstanden, dass der Veranstalter und Co-Veranstalter im Zusammenhang mit der Veranstaltung Fotos, Video- und TV-Aufnahmen von den Teilnehmern macht. Diese Aufnahmen können vom Veranstalter und Co-Veranstalter ohne Anspruch auf Vergütung verwendet werden und dürfen zeitlich, örtlich und unlimitiert verwendet werden. Dies betrifft insbesondere Marketingzwecke (u.a. auch Public Relations und Pressearbeit) für das Ischgl Ironbike Festival (auch für die Folgejahre).

10. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass ihm im Rahmen des Ischgl Ironbike Festivals wichtige Informationen (z.B. Streckenänderungen; Änderungen von Startzeiten etc.) vor und nach der Veranstaltung zugesendet werden.

11. Der Teilnehmer kann der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Der Widerspruch muss schriftlich (z.B. Brief) oder in Textform (z.B. per Telefax oder per E-Mail) erklärt werden. Bitte geben Sie bei Ihrem Widerspruch Name, Vorname, Ihr Team und – soweit bekannt – Ihre Startnummer an.

Ausdrücklich festhalten möchten wir, dass bei Veröffentlichung von Fotos und Videos und sonstigen personenbezogenen Daten im Internet oder sozialen Medien diese bei einem Widerruf unsererseits unverzüglich auf den von uns zugänglichen Webseiten entfernt werden. Aus technischen Gründen kann jedoch eine umfassende Löschung Ihrer veröffentlichten Daten nicht garantiert werden.

12. Der Veranstalter ist berechtigt, bei schlechter Witterung oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen die Strecke zu verkürzen oder zu verändern und das Zeitlimit zu verändern.

13. Dem Veranstalter steht das Recht zu, Teilnehmer, die sich in irgendeiner Weise unkorrekt verhalten, vom Rennen auszuschließen.

14. Bei Gefahr ist eine Absage oder ein Abbruch durch den Veranstalter, Rettungs- und Sanitätsdienst und auch der Behörden möglich.

15. Das Organisationskomitee kann jederzeit entscheiden, eine Anmeldung zu akzeptieren, abzulehnen oder einen Angemeldeten vom Wettbewerb auszuschließen, sofern dessen Teilnahme dem Image der Veranstaltung Schaden zufügen kann.

16. Die endgültige Starterlaubnis kann von einer positiven Vor-Ort-Besichtigung bzw. einem Sicherheitscheck abhängig gemacht werden.

17. Eine ärztliche Untersuchung wird empfohlen.

18. Das Tragen eines Sturzhelmes ist Pflicht.

19. Die Teilnahme mit der Startnummer eines anderen Teilnehmers oder jeder andere von der Organisation ermittelte Vorfall wird mit dem Ausschluss aus dem Bewerb bestraft. Für weitere zwei Jahre ist der Teilnehmer von der Veranstaltung ausgeschlossen.

20. Der Verkauf oder die Versteigerung eines Startplatzes - ob über Internetplattformen wie Ebay oder auf sonstigem Wege - ist strikt verboten. Jedem Verkaufsangebot wird nachgegangen und sowohl Käufer als auch Verkäufer wird eine Teilnahme am Ischgl Ironbike Festival auf Lebenszeit untersagt.

21. Der Teilnehmer bestätigt mit der Anmeldung zum Ischgl Ironbike Festival die Richtigkeit seiner angegebenen Daten.

22. Bei Abbruch während des Rennens, meldet sich der Teilnehmer beim nächsten Streckenposten/Sanitätsdienst und gibt seine Startnummer ab.

23. Preisgelder und Sachpreise werden ausschließlich anlässlich der offiziellen Siegerehrung ausgegeben. Nach Ende der Siegerehrungen verliert der Teilnehmer jeden Anspruch auf Preisgelder oder Sachpreise. Der Teilnehmer hat bei der Siegerehrung persönlich anwesend zu sein. Personen in Vertretung werden nur nach vorheriger Absprache mit dem Organisationskomitee akzeptiert und sind nur in absoluten Ausnahmefällen erlaubt.

24. Der entlang der Strecke und im Ziel anwesende Sanitätsdienst ist für die TeilnehmerInnen unentgeltlich. Verordnete Helikoptereinsätze gehen zu Lasten des Teilnehmers. Der Sanitätsdienst bzw. die Wettkampfleitung hat das Recht, TeilnehmerInnen mit ungenügender Ausrüstung oder diejenigen die Gefahr laufen, sich gesundheitlich zu schädigen, für eine bestimmte Zeit oder endgültig aus dem Rennen zu nehmen.

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird in auf dieser Internetseite bzw. in unserer Broschüre auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer / innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.