Das Paznaun zu Fuß entdecken

Wanderwege in Ischgl

Einen Fuß vor den anderen. Ein imposanter Gipfel nach dem anderen. Eine sattgrüne Wiese nach der anderen. Wer in Ischgl im Paznaun wandert, darf sich wirklich glücklich schätzen. Schließlich hat beinahe keine andere Region in den Tiroler Alpen für Wanderer so viel zu bieten. 

Wanderrouten, so weit das Auge reicht

Aktivurlauber freuen sich auf gemütliche Wanderungen ebenso wie auf anspruchsvolles Gipfelstürmen im Paznaun! Neben zahlreichen ausgewiesenen Wanderrouten in Ischgl erwarten Sie auch in den Nachbarorten zahlreiche Wege, die das Wanderherz höherschlagen lassen. 

Leicht, mittel, schwer: So finden Sie den richtigen Wanderweg 

Sie haben noch wenig Erfahrung in Sachen Wandern oder sind schon seit längerer Zeit nicht mehr unterwegs gewesen? Oder sind Sie ein Gelegenheitswanderer mit guter Kondition, der sich mittelschwere Wanderungen mit gutem Gewissen zutraut? Dank der Einteilung der Schwierigkeitsgrade findet garantiert jeder Wanderer den perfekten Weg. 

Wichtig: Werfen Sie vor jeder Wanderung einen Blick auf die aktuelle Wetterlage und die Prognose und statten Ihre Bergausrüstung entsprechend aus! 

Ganz gleich, für welche Tour Sie sich entscheiden: Festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung sind ein Muss bei jeder Wanderung!

  • leichte Wanderungen: Auf allen blau gekennzeichneten Wanderwegen legen Sie maximal 13 Kilometer und 400 Höhenmeter zurück. Es handelt sich dabei um überwiegend im Dauersiedlungsraum und im Wald angelegt Fußwege. Sie erwarten geringe Steigungen, gesicherte Wegabschnitte und traumhafte Ausblicke! 
  • Mittelschwere Bergwege: … sind rot gekennzeichnet. Es gilt maximal 25 Kilometer und 1.300 Höhenmeter zu überwinden. Schmale Wege, die teilweise steil angelegt sind, unterbrochen von gesicherten Geh- oder Kletterpassagen, wo der Einsatz der Hände nötig ist, erwarten Sie. Besonders bei Schlechtwetter sollten Sie über Bergerfahrung verfügen und trittsicher unterwegs sein. Eine entsprechende Bergausrüstung ist Voraussetzung! 
  • Schwere Bergwege: Auf schwarz markierten Wegen liegen maximal 30 Kilometer und 1.300 Höhenmeter vor Ihnen. Höchste Konzentration, Trittsicherheit und gute Kondition werden auf den schmalen, teilweise steilen Wegen vorausgesetzt! Auch Kletterpassagen mit Hand-Einsatz sind Teil der schwarzen Wanderungen. Wie bei den mittelschweren Bergwegen ist auch hier eine entsprechende Bergausrüstung nötig.

Abwechslung vom Feinsten: Wanderwochenprogramm

Sie träumen von einem Urlaub, in dem jeden Tag eine andere Wanderung am Programm steht? Lernen Sie das Paznaun mit den Augen von Einheimischen kennen und lieben! Wie? Am besten mit einer geführten Wanderung. Gemeinsam mit einem Guide erkunden Sie die Tiroler Ferienregion und erfahren Wissenswertes über Land und Leute! Werfen Sie gleich einen Blick in das Outdoor-Wochenprogramm und entscheiden Sie sich zwischen Gletschersafari, Familienklettern, Panoramawandern und mehr! 

Kurzwanderungen: Es muss nicht immer ein 3.000er sein!

Ganz nach dem Motto „kurze Wege – große Momente“ finden sich in der Region zahlreiche Kurzwanderungen. Die sind ideal, um den Abendspaziergang etwas zu erweitern, oder für Familien mit kleinen Kindern. 

Sie werden sehen: Es müssen nicht immer kräftezehrende Wandertouren in den Alpen sein. Auch auf kürzeren Wanderungen erleben Sie die idyllische Landschaft hautnah und erreichen einzigartige Logenplätze: ob Gipfel, Seen oder Aussichtspunkte.

Familienhighlights in der Bergen: Erlebniswanderung in Ischgl 

Spaß, Abwechslung und Spannung für große und kleine Wanderer hält der Erlebniswanderweg Ischgl – Idalp in 2.320 Metern Seehöhe in petto. Die Hauptdarsteller? Zwei Hängebrücken, der Walk of Lyrics, die Adventure Stage und eine Wanderung durch drei alpine Vegetationszonen. Sind Sie bereit für die Extraportion Wanderabenteuer in Ischgl? 

Die Erlebniswanderung im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Gehzeit: 3 Std.
  • Distanz: 7,5 km
  • Höhenmeter: 1.170 hm
  • Einkehrmöglichkeiten im Alpenhaus und der Vider Alp
     

Zu Beginn des Weges wandern Sie größtenteils über bewaldete Hänge. Besonderes Highlight: Die Durchquerung der tiefen Kitzloch-Schlucht, über die auch eine der Hängebrücken gespannt ist! Danach kommen bereits die beiden Hängebrücken ins Spiel: Talauswärts über die Kitzloch-Brücke mit einer Spannweite von 120 Metern und taleinwärts über die Bärenfalle mit einer Spannweite von 110 Metern. 

In luftigen Höhen: die spektakulärsten Hängebrücken Ischgls warten! 

Das Kitzloch und die Bärenfalle, so heißen die beiden Hängebrücken am Erlebniswanderweg Idalp. Beide sind über 100 Meter lang und schweben in einer Höhe von 70 Metern über dem Fimbabach. Was diejenigen erwartet, die die Brücken überqueren? Fantastische Ausblicke über tiefe Schluchten und eine kleine Portion Nervenkitzel. Schließlich geht man nicht jeden Tag über Brücken mit Bodenbelägen aus Gitterrosten und Seilen als Geländer, oder? 

Walk of Lyrics

Ein weiteres Highlight der Erlebniswanderung ist der Walk of Lyrics. Hier treffen Wanderer unter anderem auf die Weltstars der Musikbranche. Sie fragen sich nun, wie das geht? An zahlreichen Inszenierungsstationen, die Rihanna, Udo Jürgens und Co. als Kunstobjekte darstellen. 

Die bekanntesten Songs der Stars werden in neuer, einzigartiger Weise inszeniert. Denn am Walk of Lyrics stehen – na klar – die Lyrics im Mittelpunkt des Geschehens: still und leise als Text. Richten Sie den Fokus auf die Lyrics! 

Die schönsten Aussichtspunkte Ischgls

Was beim Wandern in den Bergen Ischgls nicht fehlen darf? Die Aussicht! Auf die sattgrünen Wiesen. Auf die Berggipfel. Auf das Bergpanorama, das Ihnen quasi zu Füßen liegt. Ob mit oder ohne Kinder. Ob mit oder ohne viel Bergerfahrung – unter diesen Aussichtspunkten ist bestimmt auch der richtige für Sie dabei: 

Flimspitze
Die Flimspitze ist eine der größten Erhebungen der Silvretta Arena. Auf beinahe 3.000 Metern Seehöhe erwartet Sie ein sagenhafter Rundumblick auf die Berglandschaft des Paznaun. So erreichen Sie die Flimspitze: Mit der Seilbahn zur Bergstation der Idalp. Weiter am Fahrweg den Hinweisschildern folgen bis zur Abzweigung „Pardatschgrat-Flimjoch-Flimspitze-Flimjoch“. Gehzeit der mittelschweren Tour: rund 2,5 Stunden.

Rauher Kopf 
Der Rauhe Kopf auf 2.478 Metern Seehöhe ist einer DER Aussichtspunkte in den Tiroler Alpen. Aber Achtung: Diese schwarze Wanderung setzt Bergerfahrung und gute Kondition voraus! Starten Sie in Mathon bei der Unterführung der Bundesstraße beim Gasthof Glöckner in Richtung Nederli. Dann geht es weiter zum Inneren Bergli – Äußeren Bergli – Rauhen Kopf. Zurück nach Ischgl wandern Sie über den Tschamatsch Kopf. Gehzeit der schweren Tour: rund 4,5 bis 5 Stunden. 

Greitspitze
Die Greitspitze kann auf unterschiedlichen Wegen erreicht werden. Einmal zu Fuß und einmal mit der Silvretta- und Flimjochbahn. Von der Bergstation aus liegen etwa 45 Gehminuten vor Ihnen. Die Wanderung ist also ideal für all jene, die nicht weit wandern aber trotzdem einen wunderbaren Ausblick genießen möchten. Tipp: Ein Eintrag ins Gipfelbuch ist ein Muss! 

Viderjoch
Der perfekte Aussichtspunkt für Familien: Nach der Auffahrt mit der Silvretta- und Flimjochbahn ist das Viderjoch rasch erreicht. Die kurze Wanderung eignet sich daher auch für kleinere Kinder. Übrigens: Am Gipfel befinden Sie sich genau an der Staatsgrenze zwischen Österreich und der Schweiz. 

Sie sind ein echter Klettermax und auf der Suche nach anspruchsvollen Klettersteigen? Wie schön! Werfen Sie gleich einen Blick auf die beiden abwechslungsreichen Steige in Ischgl für Anfänger und Fortgeschrittene!