skifahren Schweiz und Tirol

Skifahren in zwei Ländern – Schmugglerrunde in Ischgl

Wer hier im Kreis fährt, sieht mehr...


Diese Runde geht auf Ischgl:
Ski anschnallen und den Reisepass nicht vergessen. Das ist alles, was auf dieser Zwei-Länder-Skisafari nötig ist.

Auf der Schmugglerrunde geht es beim Skifahren sportlich und zollfrei zu. 35 Pistenkilometer und 10 Höhenkilometer führen über die Grenzen Österreichs hinaus bis ins Schweizer Zollparadies Samnaun.

Wo nur anfangen, wenn man auf der Schmugglerrunde in Ischgl im Kreis fahren möchte? Von Ischgl ins zollfreie Shoppingparadies Samnaun und zurück geht es über die schönsten Pisten und hier kommt die Anleitung zu einem unvergesslichen Rundumblick.


Einfach ausdrucken und mitnehmen:

HinWeg

  • Mit der Silvrettaseilbahn A1 bzw. Firmbabahn A3 geht es zur 2.320 Meter hoch gelegenen Idalp. Dort ist Stärkung angesagt:  Mit einem Bergfrühstück im Panorama auf der Idalp (09.00 bis 10.30 Uhr) kann jeder Energie tanken und in die Schmugglerrunde starten.
     
  • Von der Idalp über die Paznauner Thaya und den Höllspitz in Richtung Gampenalp und anschließend auf den Palinkopf auf 2.864 Höhenmeter – Skifahren auf höchstem Niveau findet in Ischgl jeden Tag statt.
     
  • Von dort sind es ca. 1.000 m Höhenunterschied und über 8 km Pistenvergnügen bis ins Schweizer Dorf Samnaun.

Shopping-Pause

  • In Samnaun hat jeder die Möglichkeit Skifahren und Shopping zu verbinden. Zollfrei einkaufen ist angesagt. Parfum, Tabakwaren, Schmuck und andere Waren können hier günstig erstanden werden. Trotz aller Shopping-Freuden in der zollfreien Zone Samnaun gibt es auch Einfuhrmengen, die genau zu beachten sind. Eine Übersicht über die Zollfreigrenzen gibt es hier zum Download.

Rückweg

  • Spektakuläres Ziel auf dem Rückweg ist die Greitspitz. Von hier hat man einen atemberaubenden Blick auf das Skigebiet Ischgl und die Tiroler Alpen. Weiter geht es auf der roten Piste 15 und den blauen Pisten 22 und 23 auf den Höllboden.
     
  • Zurück zur Idalp kommt man mit der Höllbodenbahn C1. Von dort geht es mit der Gratbahn B8 auf den Pardatschgrat, wo sich das Pardorama befindet – ein faszinierendes Bergrestaurant aus Stahl und Glas. Die roten Pisten 5 und 1 führen vom Pardorama zurück ins Tal.

Erholung

  • Nach dem Skifahren ist vor dem Abend: Der Après Ski in Ischgl ist berühmt-berüchtigt und verspricht einen erlebnisreicher Ausklang nach einem Tag im weißen Schneeparadies in den Alpen. Wer nicht so schnell zurück ins Tal möchte, sondern lieber noch auf dem Berg verweilt, kann es sich auf den Sonnenliegen der Bergrestaurants im schönen Skigebiet Tirol gemütlich machen. 

Ein eindrucksvoller Skitag erwartet Sie mit der Schmugglerrunde zwischen Ischgl und Samnaun. Mit einer unverbindlichen Anfrage beginnt Ihr spannender Skiurlaub im Skigebiet Tirol.